Meine drei Lieblingsattraktionen im Disneyland Park Paris

Es gibt so viele tolle Attraktionen im Disneyland Park Paris, wie soll man denn da ein Ranking erstellen? Gar nicht so leicht, aber letztendlich natürlich machbar. Ich stelle euch in diesem ziemlich ausführlichen Artikel meine drei liebsten Attraktionen vor – von Platz 3 bis Platz 1. Mal schauen, ob du deine Lieblingsattraktionen wieder findest.

 

Platz 3: It’s a small world

Zuallererst sei eins gesagt, wer bei dieser Attraktion Nervenkitzel und Action erwartet, ist definitiv falsch. It’s a small world ist etwas für’s Herz. Mädels, lasst euren Emotionen freien Lauf auf einer Fahrt rund um die Welt.

In kleinen Booten schippert man durch sämtliche Kontinente und etliche Länder mit all ihren typischen Merkmalen und Sehenswürdigkeiten. Ungefähr 300 Puppen tanzen in traditioneller Kleidung und singen in den verschiedenen Landessprachen ein und das selbe Lied – „It’s a small world“. Spätestens am Ende der Fahrt, wenn alle Puppen weiß gekleidet sind und damit zeigen, dass wir alle gleich sind, fließen die Tränen. Hach. Schön!

Ursprünglich wurde die Attraktion 1964 für die New Yorker Weltmesse zur Unterstützung des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) von Walt Disney und seinen Entwicklern kreiert. Es stellte sich heraus, dass It’s a small world ein absoluter Messehit war, weshalb Walt Disney sie nach zwei Jahren im Disneyland Anaheim errichten ließ.

Zunächst wünschte Walt Disney übrigens, dass während der gesamten Bootsfahrt die Nationalhymnen der verschiedenen Länder gespielt werden. Gar nicht auszumalen, was das für ein musikalisches Chaos gewesen wäre. Das dachte sich Disney dann auch, weshalb er die Brüder Robert B. und Richard M. Sherman beauftragte (die übrigens gerade an Mary Poppins arbeiteten), ein einziges Lied für die gesamte Fahrt zu schreiben. Das Resultat war „It’s a small world“. Eins der bekanntesten, aber auch ohrwurmträchtigsten Lieder der Welt.

Ich wette du hast jetzt auch einen Ohrwurm, oder? „It’s a world of laughter, a world of tears… It’s a small world after aaaaaall…”

 

Platz 2: Peter Pan’s Flight

„All you need is a little faith, trust, and pixie dust.“ Ein Zitat von Peter Pan, das leider in der Disney-Welt sehr inflationär verwendet wird. Bei diesem Fahrgeschäft muss ich es jedoch einfach anbringen. Denn hier erfährt man am eigenen Leib, dass Feenstaub und ganz wundervolle Gedanken helfen, um in kleinen Piratenschiffen umher zu fliegen. Mein zweitliebstes Fahrgeschäft – Peter Pan’s Flight!

Zunächst steuert das Schiff durch das Kinderzimmer der Familie Darling und gelangt direkt durch das Fenster hinaus in die dunkle Nacht Londons. Schon die Musik, die hier eingespielt wird, sorgt bei Peter Pan-Liebhabern für Pipi in den Augen. Hinweg über die funkelnde Stadt mitsamt des Big Bens und der Tower Bridge, fliegt man Richtung ersten Stern rechts und dann immer der Nase nach bis zum Nimmerland. Aber nimm dich in Acht. Hier triffst du nicht nur Tiger Lily, die verlorenen Jungs und die Meerjungfrauen in ihrer Lagune („Wir wollten sie ja nur zum Spaß ertränken“ – Ein Zitat der Meerjungfrauen zu Wendy, das mir wirklich so richtig gut gefällt und ganz und gar nicht inflationär verwendet wird. Haha). Im Nimmerland wirst du ebenso dem Bösewicht Captain Hook begegnen. Aber keine Sorge, ein erwachsener Mann mit Hakenhand und panischer Angst vor Uhren und Krokodilen wird keine Chance gegen dich und Peter Pan haben.

Peter Pan’s Flight ist ein zauberhaftes, wenn auch leider sehr kurzes Abenteuer für die gesamte Familie. Nicht nur die Kleinsten haben Freude an diesem Spektakel, auch die großen „Kinder“, die niemals erwachsen werden wollen, werden den Flug durch Peter Pans Welt lieben. Leider bin offensichtlich nicht nur ich dieser Meinung, die Wartezeiten sprechen für sich. Wer keinesfalls so lange anstehen möchte – es gibt schließlich unglaublich viel zu entdecken – für den habe ich einen Tipp: Du solltest dir gleich bei Ankunft im Disneyland bei Peter Pan’s Flight ein FastPass-Ticket ziehen. Besonders bei dieser Attraktion macht diese wundervolle Erfindung absolut Sinn.

Also, mach dich beim nächsten Disneyland-Besuch auf den Weg ins Frontierland zu Peter Pan’s Flight, setze die Segel und begebe dich auf eine Reise voller Zauber und Magie…

 

Absolute #1: Big Thunder Mountain

Tja, Big Thunder Mountain. Knaller! Obwohl sie weder einen Looping, noch sonst irgendwelche abgefahrenen Übelkeitserreger hat und auch nicht in schwindelerregenden Höhen fährt, ist und bleibt diese wundervolle Achterbahn meine absolute Nummer eins.

Die Bergwerksbahn, welche die Bodenschätze der Goldgräber transportiert, befindet sich in dem kleinen Städtchen Thunder Mesa im Frontierland. Zurückkatapultiert in den Wilden Westen erlebt man bei Big Thunder Mountain eine Fahrt puren Nervenkitzels direkt durch die Goldminen hindurch, vorbei an einem Fluss und an kleinen Raststätten der Goldgräber, die sich inmitten der Berge befinden. Man entkommt auf der Fahrt nur knapp einer Explosion und auch die steilen und vor allem rasanten Abfahrten in tiefschwarze Dunkelheit sorgen nicht für weniger Nervenkitzel. Du solltest also keine Angst vor Geschwindigkeit und vor allem vor Dunkelheit haben. Und laut ist sie bei der Auffahrt übrigens auch. Extrem laut! Aber hey, egal. Ob Tinnitus oder volle Hosen, danach ist einem alles egal. Die Endorphine und das Adrenalin sorgen immer wieder für pure Begeisterung!

Jap, ich bin dieser Attraktion einfach verfallen. Wer im Disneyland Park ist, MUSS Big Thunder Mountain fahren. Ja, die beiden Warteschlangen sind immer lang, aber ja, es lohnt sich auch dafür anzustehen! Allein schon der Wartebereich ist mit Liebe zum Detail und vor allem mit echten Werkzeugen und sonstigen Gegenständen aus Bergwerken dekoriert – da überlegt man kurzzeitig, ob Goldgräber oder Minenarbeiter nicht doch der Traumjob ist (okay, das ist Quatsch, aber hingerissen wird man wirklich). Ich kann dich aber beruhigen, auch hier besteht die Möglichkeit ein FastPass-Ticket zu ziehen. Und das ist definitiv Gold wert! ;)

Übrigens gibt es Big Thunder Mountain in insgesamt vier der sechs Disney Resorts – in Anaheim, Orlando, Tokyo und eben in Paris. Nur ist die in Paris mit einer Strecke von 1500 m, einer Spitzengeschwindigkeit von 65 km/h und einer Fahrtdauer von 3:56 min die sowohl Schnellste als auch Längste in Strecke und Dauer. Zum Vergleich: In Anaheim ist sie lediglich 814 m lang, 45 km/h schnell und dauert 3:30 min. Noch ein Grund mehr, Big Thunder Mountain in Paris unbedingt zu fahren.

 

Das sind sie, meine Lieblinge! Da bekommt man direkt wieder Lust, einen ‘kurzen’ Abstecher ins Disneyland Paris zu machen. Und, gehören sie auch zu deinen Favoriten?

Viel Spaß bei deinem nächsten Disney-Trip. Vielleicht siehst du die drei Fahrgeschäfte ja dann mit ganz anderen Augen. ;)

Liebst,

S.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue